1. Wegen der neuen EU Richtlinien kannst du dieses Forum zwar sehen aber nicht auf die Beiträge u. Bilder zugreifen. Du musst dich Registrieren und die Datenschutzregeln anerkennen damit du hier vollen Zugriff bekommst.

    Achtung, solltest du dich über einen Proxy Server hier anmelden wollen, so werden wir dich umgehend löschen.

    Information ausblenden

Baujahr 2005 Schraube des Wellenadapters abgerissen, was nun?

Dieses Thema im Forum "AN 650 Antrieb" wurde erstellt von Myxin7, 13 August 2018.

  1. Myxin7

    Myxin7 Benutzer

    Registriert seit:
    28 Juli 2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Düren
    Address:
    Düren, NRW, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Berti
    Fahrzeug:
    Burgman AN650 Executive K5
    Hallo liebe Community,

    anscheinend habe ich ein faules Ei gekauft, denn nach nichtmal 500 gefahrenen Kilometern habe ich ein lautes Klingeln wahrgenommen. Bei der Fehlersuche habe ich festgestellt, dass die Schraube des Wellenadapters lose war und den Deckel durchgefräst hat. Das war zumindest der Grund des Klingelns.

    [​IMG]

    Die Schraube konnte ich so rausziehen. Nun habe ich anhand eines Bildervergleiches festgestellt, dass die Schraube abgerissen ist, denn meine Schraube hat einige Gewindegänge weniger als eine Originalschraube und an der Kegelscheibe innen habe ich nur 3-4 Gewindegänge, bevor ein Anschlag nach ca. 5mm kommt.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Quelle: http://www.pirmil.info/scoot/photoburg/AN650_dieselnoise-EN-FR_fichiers/K4-K5_douille.jpg

    Was mache ich nun? So wie das aussieht, muss ich die CVT demontieren, um an die hintere Kegelscheibe zu gelangen, den Schraubenrest ausbohren und ein Gewinde nachschneiden. Ist das überhaupt möglich oder habe ich nun 250kg Schrott in der Garage stehen? Schrauberfähigkeiten habe ich, Werkzeug auch (bis auf die Suzuki Spezialtools).

    Wäre nun für jede Hilfe hier dankbar. Hätte auch liebend gerne ein angenehmeres Thema begonnen, aber das ist jetzt leider so und ich kann es sowieso nicht ändern. Auch wenn mir gerade alles hochkommen will.
     
  2. wolfsrose

     wolfsrose Facebookfreie Zone! Der mit dem Anhänger rollt! Administrator

    Registriert seit:
    14 September 2012
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    2.666
    Punkte für Erfolge:
    199
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    53225 Bonn, Deutschland
    Address:
    Bonn, NRW, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Wolfgang
    Fahrzeug:
    AN650K6 exe
    Tja Berti, leider hast Du die Situation richtig diagnostiziert.
    Um den Ausbau vom CVT wirst Du nicht rum kommen.
    Desweiteren musst Du das CVT zerlegen und die Primärwelle ausbauen.
    Nur dann hast Du eine Chance, die Primärwelle zur weiteren Bearbeitung vernünftig zu fixieren.
    Ist aber ein mühseliges und aufwendiges Verfahren.
    Vielleicht kannst Du irgendwo eine Primärwelle auftreiben.
    Dann wäre das Ganze nicht ganz so kompliziert.
     
    pitts-333 gefällt das.
  3. Gerry1973

     Gerry1973 Aktiver Benutzer

    Registriert seit:
    7 September 2008
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    34292 Ahnatal, Deutschland
    Address:
    Ahnatal, HE, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Gerhard
    Fahrzeug:
    AN650 K4
    Vielleicht geht's ja auch anders: Mit einem langen Körner den abgerissenen Teil der Schraube in der Primärwelle körnen, mit einem langen Bohrer anbohren, mit einem langen Linksausdreher versuchen, den Rest der Schraube rauszuholen. So würde ich es jedenfalls erstmal versuchen...

    Grüße,
    Gerhard
     
    Kikaha gefällt das.
  4. Myxin7

    Myxin7 Benutzer

    Registriert seit:
    28 Juli 2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Düren
    Address:
    Düren, NRW, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Berti
    Fahrzeug:
    Burgman AN650 Executive K5
    Habe ich auch schon drüber nachgedacht. Zum einen finde ich aber keinen langen Schraubenausdreher und zum anderen würde ich, wenn dieser Versuch scheitert, dem Profi die Möglichkeit nehmen, absolut mittig zu bohren, damit auch das nachgeschnittene Gewinde wieder mittig ist. Bei den Drehzahlen, die auf dieser Welle anstehen, ist eine Unwucht mehr als kontraproduktiv.

    Braucht man überhaupt langes Werkzeug? Wenn ich die CVT-Baugruppe ausbaue, sollte ich doch supergut an die Welle dran kommen. Zumindest sieht das so auf den Videos von LeDude00 so aus.

    Mittlerweile habe ich mir weitere Infos eingeholt und erlesen. Die Demontage stellt sich für mich vorerst nicht als Problem dar. Das einzige, was ich wissen müsste: ist das ganze Suzuki-Spezialwerkzeug, welches im WHB angegeben ist, wirklich notwendig? Oder geht das auch mit einer gut ausgestatteten Werkstatt?

    Ich freue mich über Eure Hilfe hier. Wenn ich das Problem mit Euch gelöst bekomme, stelle ich hier eine Anleitung ein, wie das gemacht wird. Da war ich schon immer fleißig drin: Beispiel 1 und Beispiel 2. Versprochen!
     
  5. benikmaar

     benikmaar Freddy und Anita //er X10-500 // sie mp3-400LT Fördergruppe zum Erhalt des Forums

    Registriert seit:
    22 September 2009
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    ren tier
    Ort:
    KazernelaanHouthalen-Helchteren - 3530 Houthalen-Helchteren, BelgiëBelgië
    Address:
    Houthalen-Helchteren, Vlaanderen, Belgium
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Freddy
    Fahrzeug:
    ich X10-500 sie mp3-400
    Wunsche dir schon ein gutes gelingen der OP. Wenn du das CVT offen hast gleich den zustand von das zahnrad auf der stelmotor prufen (der ist aus kunststof und kann bruchig werden, dan die gleitbuchsen auf die grossen wellen (wo das schubgliederband uber lauft) nach verschleiss prufen ( "arnoh" kann da bei bedarf neuen auf montieren (wohnt aber in NL))
     
  6. Gerry1973

     Gerry1973 Aktiver Benutzer

    Registriert seit:
    7 September 2008
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    34292 Ahnatal, Deutschland
    Address:
    Ahnatal, HE, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Gerhard
    Fahrzeug:
    AN650 K4
    Ich meine dass anbohren im eingebauten Zustand. Als Führung für den Bohrer könnte ja eine Hülse dienen, die außen so groß ist wie die Außenverzahnung und innen den Durchmesser des Bohrers hat. Damit bohrst du auf jeden Fall mittig :) Als Ausdreher hat sich auch schon mehrfach ein Torx bewährt, der in die Bohrung geschlagen wurde.

    Der Aus- und Einbau der CVT geht auch ohne Spezialwerkzeug, ich hab meine auch schon draußen und auseinander gehabt. Das ist schon ein paar Jahre her, und der Roller rollt immer noch ;)
     
    Münsterländer und bremer-burgi gefällt das.
  7. Myxin7

    Myxin7 Benutzer

    Registriert seit:
    28 Juli 2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Düren
    Address:
    Düren, NRW, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Berti
    Fahrzeug:
    Burgman AN650 Executive K5
    Das macht mir Hoffnung! Aber die nächsten Tage habe ich erst mal keine Zeit für mein Problem. Vielleicht gebe ich mich am Freitag mal an den Ausbau und Begutachtung der CVT. Aber bitte trotzdem fleißig weiterposten.
     
  8. Myxin7

    Myxin7 Benutzer

    Registriert seit:
    28 Juli 2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Düren
    Address:
    Düren, NRW, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Berti
    Fahrzeug:
    Burgman AN650 Executive K5
    Habe heute den Burgman gestrippt. Nun stehe ich vor dem Problem, wie ich an die CVT komme. Irgendwie stört da ein Rohr vom Rahmen. Muss ich jetzt auch noch den Motor komplett mit Antrieb ausbauen?

    [​IMG]
     
  9. wolfsrose

     wolfsrose Facebookfreie Zone! Der mit dem Anhänger rollt! Administrator

    Registriert seit:
    14 September 2012
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    2.666
    Punkte für Erfolge:
    199
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    53225 Bonn, Deutschland
    Address:
    Bonn, NRW, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Wolfgang
    Fahrzeug:
    AN650K6 exe
    Richtig erkannt, Berti!
    Durch diese bescheuerte Rahmenkonstruktion bist Du leider gezwungen, die gesamte Antriebsgruppe vom Rahmen zu lösen.
    Danach den Rahmen hoch heben, bis Du das CVT seitlich herausziehen kannst.
    Ich hab immer den Rahmen nur ein wenig hoch gesetzt und die Antriebsgruppe nach hinten gezogen.
    Geht genauso gut.
     
    Kikaha, Münsterländer und Smart-Burg650 gefällt das.
  10. Myxin7

    Myxin7 Benutzer

    Registriert seit:
    28 Juli 2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Düren
    Address:
    Düren, NRW, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Berti
    Fahrzeug:
    Burgman AN650 Executive K5
    So habe ich es jetzt auch gemacht. Trotz 5x gucken immer noch ein Kabel vergessen (Öldrucksensor). Ist aber nicht abgerissen. Nun bin ich der Sache auch was näher gekommen, CVT ist draußen und habe festgestellt, dass sich das Kugellager. welches auf der Welle sitzt, ebenfalls Schrott ist. Die komplette Kapselung des Kugellagers (oder war es sogar der Simmerring? Ich kann es nicht mehr erkennen) hat sich im wahrsten Sinne des Wortes pulverisiert. Also jetzt auch noch die CVT öffnen. Ich hoffe, dass kein Staub eingetreten ist, denn dann habe ich den absoluten GAU! Ich werde nicht mehr das Gefühl los, dass die Karre nur noch Schrottwert hat. Denn wenn sich herausstellt, dass die Kugellager auf der Motorseite ebenfalls defekt sind, dann war's das für mich. Da hört es bei mir mit den Montagefähigkeiten auf, den Motor bekomme ich wahrscheinlich nicht mehr zusammen. Sonntag wird die CVT geöffnet, dann weiß ich auch in der Richtung mehr.

    Mein Hals wird immer dicker..........

    PS: was sagt ihr zu dem Zahnkranz? Ist der auch verschlissen oder noch in Ordnung?

    IMG_2576.JPG
     
    Münsterländer und Jowa gefällt das.
  11. wolfsrose

     wolfsrose Facebookfreie Zone! Der mit dem Anhänger rollt! Administrator

    Registriert seit:
    14 September 2012
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    2.666
    Punkte für Erfolge:
    199
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    53225 Bonn, Deutschland
    Address:
    Bonn, NRW, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Wolfgang
    Fahrzeug:
    AN650K6 exe
    Hi Berti,
    erstmal herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen CVT-Demontage.
    Das mit dem Kabel ist vollkommen normal, passiert mir in schöner Regelmäßigkeit auch, sowohl beim Ausbau, wie auch bei der Montage. Erstmal bleibt immer ein Stecker (weiss) übrig, bis ich dann mit der Aufpuffmontage endlich feststelle, dass das der Stecker für die Lambdasonde ist!

    Das Dreck bzw. Staub in das CVT eingedrungen ist, halte ich für unwahrscheinlich. Aber selbst wenn, das wichtigste ist, das die Laufscheiben für den Riemen absolut sauber und kratzfrei sind. Dann ist alles gut.

    Der Zahnkranz ist ok. An dieser Stelle ist ein spezieller Zahnkranz verbaut. Du kannst es am Gegenstück gut erkennen, dort sind die Zahnflanken auch nicht symetrisch.

    Dieses Lager ist bei mir auch kaputt gegangen. Siehe
    hier. Aber das Motorlager war in Ordnung. Mit dem ausgetauschten CVT bin ich ja eine Woche später inkl. Anhänger nach Kroatien in den Urlaub gefahren. Rund 4000km Strecke ohne weitere Schäden und Macken überstanden! Das defekte CVT liegt noch bei mir in der Garage, wird mich demnächst darum kümmern.
    Kleiner Tip: Wenn Du schon alles draußen hast und das CVT sowieso öffnen mußt, tausche direkt alle Lager vorsorglich aus. Dann hast Du im Abschluss ein nahezu neuwertiges CVT-Getriebe!

    Wenn Du die Lager ausbaust, dann nimm doch bitte mal die Masse auf und schick sie mir. Dann kann ich für meins schon die Lager vorbestellen.
     
    Münsterländer, Jowa, kraut und 2 anderen gefällt das.
  12. Myxin7

    Myxin7 Benutzer

    Registriert seit:
    28 Juli 2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Düren
    Address:
    Düren, NRW, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Berti
    Fahrzeug:
    Burgman AN650 Executive K5
    Die Maße kannst Du gerne haben. Ich muss aber erst einmal dran kommen. Es scheitert gerade am Sekundärwellenadapter, das scheiß Teil bekomme ich nicht abgezogen mangels geeigneten Werkzeuges. Meine Abzieher sind zu dick unten, daher komme ich nicht drunter. Abschleifen erbrachte meine Erwartungen, dass das Material nicht hält und sich die Kralle verbiegt. Brecheisen beschädigt auch wie erwartet nur das Gehäuse. Erst mal Ende hier!

    Zudem habe ich ein ganz mieses Gefühl, dass doch Dreck und Späne in das Innere der CVT gelangt ist. Nachdem ich den Sekundärriemenscheibendrehsensor (was für ein Wort) ausgebaut habe, kam mir eine kleine Menge Pulver entgegen.

    PS: ihr habt keinen kotzenden Smilie

    IMG_2578.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 August 2018
  13. pitts-333

     pitts-333 Fördergruppe zum Erhalt des Forums

    Registriert seit:
    12 November 2009
    Beiträge:
    2.270
    Zustimmungen:
    1.675
    Punkte für Erfolge:
    169
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    xxxxxxxxxxx
    Ort:
    troisdorf
    Address:
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    peter
    Fahrzeug:
    Yamaha XT 660 Z Tenere
    Alles scheiße! ABER wer 650 er fährt sollte leidensfähig sein
    Habe das Spiel schon an 2 verschiedenen hinter mir
    Der 1. Ein k3 bei ca. 27.000km totalschaden wegen cvt
    Den 2. Konnte ich mit 56.000km noch schnell abstoßen ,fing an leise Geräusche von sich zu geben

    Und wenn du das einmal erlebt hast wird man für fremde Geräusche ganz sensibel
     
  14. Myxin7

    Myxin7 Benutzer

    Registriert seit:
    28 Juli 2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Düren
    Address:
    Düren, NRW, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Berti
    Fahrzeug:
    Burgman AN650 Executive K5
    Jetzt habe ich richtig in die Sch***e gegriffen. Bei Bildern von Wolfsrose habe ich gesehen, dass die CVT auch von der anderen Seite geöffnet werden kann, ohne die Wellenadapter zu lösen. Gesagt, getan. Daraufhin hat sich die Primär- und Sekundarscheibe mit den Kugellagern gegenläufig verkantet. Wenn ich nun die Deckel mit Gewalt aufreiße, beschädige ich mir den Riemen. Zusammen bekomme ich das Gehäuse jetzt aber auch nicht mehr, da sich innen ebenfalls was verkantet hat.

    Ich muss hier jetzt aufgeben und mich an externe Hilfe wenden. Es ist leider so wie es ist, habe einen tierischen Hals auf die Karre, die ich mir da gekauft habe. Keine Ahnung ob der Burgi mir wieder Freuden bereitet, wenn er wieder laufen sollte. Wenn..............
     
  15. wolfsrose

     wolfsrose Facebookfreie Zone! Der mit dem Anhänger rollt! Administrator

    Registriert seit:
    14 September 2012
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    2.666
    Punkte für Erfolge:
    199
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    53225 Bonn, Deutschland
    Address:
    Bonn, NRW, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Wolfgang
    Fahrzeug:
    AN650K6 exe
    Tja, man sollte das CVT auch nur dann einseitig öffnen,
    wenn man definitiv weiss, dass der Riemen gerissen ist.
    Wenn das CVT mit intaktem Riemen geöffnet wird. zieht der Riemen die Primär- und Sekundärwelle zueinander und es passiert, was Du oben beschrieben hast. Du hast nur eine kleine Chance: bewege das Zahnrad, wo der Stellmotor eingreift, vorsichtig mit stumpfen Schraubenzieher in die Richtung, in der die Primärscheiben auseinander bewegt werden, und nimm damit die Spannung vom Riemen.
    Dann wirst Du den Deckel ganz leicht abnehmen können.
     
    Smart-Burg650, Rudi und Kikaha gefällt das.
  16. Myxin7

    Myxin7 Benutzer

    Registriert seit:
    28 Juli 2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Düren
    Address:
    Düren, NRW, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Berti
    Fahrzeug:
    Burgman AN650 Executive K5
    Das hat auch nicht gefruchtet, die Primärscheiben ließen sich nicht mehr auseinander bewegen. Wahrscheinlich greifen die Zahnräder nicht mehr ineinander, das Gehäuse geht nicht mehr zusammen. Wie gesagt, ich höre hier auf bevor ich noch mehr falsch mache und habe externe Hilfe angeboten bekommen, die ich nun auch in Anspruch genommen habe.

    Ich werde weiter berichten...
     
  17. pitts-333

     pitts-333 Fördergruppe zum Erhalt des Forums

    Registriert seit:
    12 November 2009
    Beiträge:
    2.270
    Zustimmungen:
    1.675
    Punkte für Erfolge:
    169
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    xxxxxxxxxxx
    Ort:
    troisdorf
    Address:
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    peter
    Fahrzeug:
    Yamaha XT 660 Z Tenere
    scheiße , aber wie gesagt , du mußt als 650er fahrer leidensfähig sein , schrauben können .............oder die taschen voller geld haben , - für den fall der fälle
     
  18. Myxin7

    Myxin7 Benutzer

    Registriert seit:
    28 Juli 2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Düren
    Address:
    Düren, NRW, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Berti
    Fahrzeug:
    Burgman AN650 Executive K5
    Kleines Update: CVT ist wieder repariert Zuhause angekommen. Ich mache aber erst meinen Urlaub zu Ende, werde gegen Ende September berichten, ob mein Burgi wieder fährt.
     
  19. driver

    driver Benutzer

    Registriert seit:
    25 Mai 2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bocholt , Deutschland
    Address:
    Bocholt, NRW, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    reiner
    Fahrzeug:
    an 650 2013 weiß
    Hört sich gut an, Berti
     
  20. Myxin7

    Myxin7 Benutzer

    Registriert seit:
    28 Juli 2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Düren
    Address:
    Düren, NRW, Germany
    Country:
    Location on Map:
    Vorname:
    Berti
    Fahrzeug:
    Burgman AN650 Executive K5
    Bin wieder Zuhause und habe die defekten Teile mal in Augenschein genommen. Kugellager total fritte, Primärwelle musste auseinander geflext werden, aber die CVT ist wieder repariert. Nächste Woche gebe ich mich mal an den Einbau. Da graut es mir vor, da ich den Burgi vor 4 Wochen zerlegt habe und noch keine Gewohnheit mit der Maschine habe. Hoffentlich bleibt keine Schraube übrig Big_Grin.

    Ich brauche aber noch einmal Eure Hilfe. Ich muss noch die defekte Abdeckung aus dem ersten Bild ganz oben nachbestellen. Diese müsste eigentlich nach dem Teilekatalog die Nummer 068.11325-10G10-000 haben. Beschrieben wird dieses Teil aber als "Ölabscheider". Ist das ein Textfehler? Auf dem Bild im Link Teil Nr. 41

    Sollte eigentlich die richtige Abdeckung sein...

    @wolfsrose : ich kann Dir leider nicht die Maße der Kugellager geben, da ich es ja habe machen lassen. Sorry!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 September 2018

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden